1290 SDR 2014 vs. 2017

So - Ein kurzer Bericht vom ersten Rollout mit der Jungfrau. Bin dreimal wieder zurück um alles fertig einzustellen. Obwohl ich versucht habe es ziemlich an die Alte Dame anzupassen, musste ich einiges ändern.

Die Frontlastigkeit bei der Neuen ist deutlich spürbar, daher anderer Lenkerwinkel notwendig. Angepasst wirkt extrem handlich, viel dynamischer am Kurveneingang. Vom Kurvenausgang kann ich noch nicht viel sagen. Bei 12 Grad und sanften Gas geben. Die Sitzposition ist natürlich auch frontlastiger, muss ich bei längere Fährt probieren. Natürlich passte auch die Fahrwerkseinstellung nicht mehr - mehr Druck vorne - weniger hinten. Hat sich nach dem ersten Einstellen schon besser angefühlt. Vielleicht ist da noch eine Nachjustierung notwendig bei einer Mädchenausfahrt.

Motor läuft sehr, sehr ruhig, auch ist die Evo Anlage etwas leiser bei der Neuen, mir geht es nicht um Lautstärke sondern immer nur um Leistung.

Der Quickshifter + ist einfach genial.

Funktioniert am besten in höheren Drehzahlbereich, was kein Problem ist. So wie ich jetzt die ersten 1.000 Kilometer fahre wird sowieso nie mehr gefahren.

Das neue Dashboard ist perfekt, auch die Menüführung. Der Modus Track ist der beste und wichtigste. Die anderen sind eher zu vernachlässigen. In diesen Modus kann man alles persönlich einstellen, so wie es sein sollte. Auch während der Fahrt. Sonst würde es keinen Sinn ergeben.

Der neue Scheinwerfer leuchtet sehr gut aus, ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt.

Bremsen zur Alten unverändert gut.

Motorleistung kann ich noch nichts sagen, drehe noch nicht. Hat aber wirklich unten mehr Drehmoment als die Alte. Läuft bei konstanter Gasgriffstellung runder.

Das wirklich bisher einzige negative ist der geschraubte linke Griff, der nicht wirklich fest wird und sich leicht verdreht. Ist nur eine Kleinigkeit aber stört mich schon, ist aber morgen schon wieder behoben.

Das war es mal von der Jungfrau.