>Debüt der KTM 1290 SUPER DUKE R „THE BEAST” Modelljahr 2020
>Enthüllung der KTM 890 DUKE R, des „SUPER SCALPEL“
>KTM 390 ADVENTURE erweitert das Adventure-Portfolio von KTM
>Austragungsort der europäischen Ausgabe der KTM ADVENTURE RALLY 2020 wird bekannt gegeben

Am ersten Tag der EICMA-Motorradmesse in Mailand enthüllte KTM seine neuesten Innovationen. Das österreichische Unternehmen präsentierte drei brandneue Modelle – die KTM 1290 SUPER DUKE R, die KTM 890 DUKE R und die KTM 390 ADVENTURE – und hatte auch alle anderen 2020er-Modelle auf seinem beliebten Messestand versammelt. Der Ehrenplatz gebührte KTMs herausragenden Leistungen im Rennsport – sowohl die KTM 450 RALLY als auch die KTM 250 SX-F, die KTM 300 EXC TPI und die KTM RC16 (MotoGP™) waren vertreten.

Die KTM 1290 SUPER DUKE R wurde „re-Beasted“. Bereits in der Vergangenheit konnte KTMs Flaggschiff mit seiner Vielseitigkeit die Herzen vieler verschiedener Motorradfahrer und Tester erobern. Für 2020 wurde es jetzt der gründlichsten Überarbeitung seiner Laufbahn unterzogen. Dank eines neuen Fahrwerks und Designs sowie neuer Elektronik wurde die KTM 1290 SUPER DUKE R deutlich abgespeckt, während der überarbeitete LC8-Motor jetzt noch kräftiger daherkommt.

Mit der neuen KTM 890 DUKE R motzt KTM seine Palette in der Mittelklasse auf. Dieses Modell verzichtet auf einige der hervorragenden Alltags-Elemente seines kleineren Bruders, der KTM 790 DUKE, für ein noch sportlicheres und radikaleres Naked-Bike-Fahrerlebnis. Während ihr neuer Motor mehr Leistung und Drehmoment auf die Kurbelwelle stemmt, bietet die KTM 890 DUKE R auch eine „aggressivere“ Sitzposition, bessere Bremsen und eine voll einstellbare WP APEX-Federung. Die KTM 890 DUKE R ist das ideale Bike für Fahrer, die nach einem extremeren Fahrerlebnis suchen oder ein Motorrad möchten, das flinker als eines mit größerem Hubraum fährt.

Die KTM 390 ADVENTURE bedient sich der Attribute und DNA der beliebten und hoch bewerteten KTM 790 ADVENTURE sowie der Entwicklungsdaten, die KTM in beinahe zwei Jahrzehnten der totalen Dominanz der Rallye Dakar sammeln konnte. Dieses flotte, wendige und ideale Einstiegsbike für Fahrer, die erste Schritte im „Adventure“-Segment machen wollen, bietet eine herausragende Flexibilität für lange Strecken und leichtes Gelände. Auf Elementen der KTM 390 DUKE aufbauend liefert die KTM 390 ADVENTURE ein Feedback und eine Performance, die im Kern jenen der KTM 450 RALLY nahekommen, kann aber mit einem A2-Führerschein gelenkt werden und erfüllt die aktuellen Euro-Emissionsrichtlinien.

KTM freut sich über das neunte Wachstumsjahr in Folge und einen weiteren Absatzrekord im Jahr 2019 und verfolgt weiterhin das Ziel, international weitere Marktanteile zu gewinnen und seinen Status als Europas führender Hersteller zu zementieren. Gleichzeitig will man auf den Stärken des bestehenden Händlernetzwerkes aufbauen und internationale strategische Partnerschaften eingehen.

Nach ihrer feierlichen Eröffnung im vergangenen Sommer können Besucher die Arbeit, Innovationen und Geschichte der Marke in der neuen KTM Motohall in Mattighofen auf visuelle und interaktive Art und Weise kennenlernen. Hr. Trunkenpolz und KTM Motorsport Director Pit Beirer nahmen sich außerdem Zeit, um den Einfluss und die Wichtigkeit des KTM-MotoGP™-Projekts zu unterstreichen und kurz vor dem Ende der dritten Saison über die Aktivitäten des Unternehmens in der höchsten Klasse des Motorrad-Rennsports zu sprechen.

Am Messestand zeigten die Besucher auch reges Interesse an anderen Motorrädern wie der neuen KTM SX-E 5, einem einstellbaren und vielseitigen Junioren-Bike mit Elektromotor, welches das Potential hat, das Motorradfahren einer riesigen neuen Fanschar näherzubringen.

Traditionellerweise nahm KTM die Veranstaltung auch zum Anlass, seine Rennsport-Triumphe in diesem Jahr zu zelebrieren. Mit zwei verschiedenen Fahrern gewann Red Bull KTM Factory Racing seine 18. Rallye Dakar sowie die FIM Cross-Country-Rallies-Weltmeisterschaft. Cooper Webb gewann mit seiner KTM 450 SX-F gleich in seiner ersten Saison den Titel in der AMA 450SX-Meisterschaft, während Tony Cairoli, Jeffrey Herlings und Glenn Coldenhoff in der MXGP triumphierten. Am Steuer seiner KTM 250 SX-F stellte das spanische Wunderkind Jorge Prado einen neuen Rekord bei den Grand-Prix-Holeshots auf und gewann seinen zweiten MX2-Titel in Folge. Um diese Leistungen gebührend zu feiern, präsentierte KTM kürzlich die KTM 450 SX-F CAIROLI und die KTM 250 SX-F PRADO.

Ohne Stollenreifen kam Red Bull KTM Factory Racing in der MotoGP™ aus und machte dort hervorragende Fortschritte. Die vier Bikes, die in der Königsklasse aufgestellt wurden, errangen in der 19 Rennen andauernden und noch laufenden Saison mehrere Top-10-Ergebnisse sowie zwei Startplätze in der ersten Reihe. Auch die Siege der Moto2™- und Moto3™-Teams wurden gebührend gefeiert.

KTM gab außerdem bekannt, dass die vierte Ausgabe der einzigartigen europäischen KTM ADVENTURE RALLY im Juni 2020 in Griechenland stattfinden wird. KTM ADVENTURE RALLYS sind für alle Adventure-Fahrer gedacht, die das KTM-Motto READY TO RACE voll auskosten, in fantastischen Umgebungen unvergessliche Offroad-Erlebnisse sammeln und diese mit Gleichgesinnten teilen möchten. Mit dabei sind wie immer KTM-Botschafter, -Werksfahrer und -Mitarbeiter.

KTM sieht dem Jahr 2020 mit Optimismus entgegen. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich das beinahe 10 Jahre andauernde Wachstum des Unternehmens verlangsamen könnte, während KTM seine F&E-Aktivitäten und Stückzahlen – sowohl im STREET- als auch im OFFROAD-Bereich – weiter steigert und sich dabei von seinen unvergleichlichen Erfolgen im Rennsport antreiben lässt. Man wird auch weiterhin versuchen, die Position von KTM als größter Hersteller des Kontinents zu festigen und international weitere Marktanteile zu erschließen.

Am 25. Mai 2018 ist die EU-weite Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten.
Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten wie beispielsweise Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.